Hagel und Sturmböen

Schwere Unwetter: Bäume stürzten auf Südautobahn

Kärnten
16.06.2022 14:00

Das schwüle Wetter der letzten Tage hat sich am Feiertag kräftig über Kärnten entladen. Gerade am Nachmittag wüteten die stärksten Unwetter.

In ganz Österreich herrschte zu Fronleichnam Unwetteralarm. Besonders betroffen war der Osten Österreichs und zu Mittag gab es schon schwere Unwetter in der Steiermark und Oberösterreich. Einzelne Gewitter traten ebenfalls in Tirol und Salzburg auf.

Am frühen Nachmittag kam es dann - wie berichtet - besonders in der Weststeiermark zu kräftigen Gewittern und in Kärnten gab es schon erste Zellen. Während die allgemeine Niederschlagsfront aus dem Norden kam, zogen diese Gewitter Richtung Südosten.

Das bekam das Lavanttal dann mit voller Wucht zu spüren. Die ersten stärkeren Hagelgewitter gab es schon am frühen Nachmittag in Wolfsberg, wie uns einige Leser bestätigten. Auf der Südautobahn (A2) lagen Äste und umgefallene Bäume auf der Fahrbahn.

Erste Hagelkörner in Wolfsberg. (Bild: Benjamin Tillian)
Erste Hagelkörner in Wolfsberg.

Nicht nur auf der Südautobahn (A2) waren die Feuerwehren am Nachmittag tätig, denn die Unwetter brachten großflächig Überschwemmungen, über die Ufer tretende Bäche und geflutete Keller. In Wolfsberg fielen sogar Bäume auf ein Wirtschaftsgebäude, aber zum Glück wurde dabei niemand verletzt.

Insgesamt mussten die Feuerwehren im unteren Lavanttal und im Großraum Wolfsberg rund 30 Mal ausrücken. Zum Abend hatte sich dann die Lage aber wieder beruhigt. „Auch die nächsten Tage sollten ruhig und schön werden“, verspricht Michael Tiefgraber vom ZAMG. „Erst ab Montag Nachmittag sind Gewitter wieder wahrscheinlich.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele