Hütteldorfer Favorit

Glückliches Conference-League-Los für Rapid Wien

Der SK Rapid Wien kennt seinen ersten Gegner in der UEFA Conference League. Die Hütteldorfer treffen in der zweiten Qualifikationsrunde auf den Sieger der Partie zwischen Lechia Gdańsk (Polen) und Akademija Pandev (Nordmazedonien). Das ergab die Auslosung im Haus des europäischen Fußballs in Nyon (Schweiz). 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Papierform nach sollte sich der Vierte der abgelaufenen Saison der polnischen Ekstraklasa durchsetzen, bei dem mit David Stec ein ÖFB-Legionär spielt und es mit Ilkay Durmus einen Akteur mit Österreich-Vergangenheit gibt.

Die Polen haben laut „Transfermarkt.at“ einen Marktwert von 15,28 Millionen Euro. Die Wiener kommen im Vergleich dazu mit 34,15 Mio. auf einen mehr als doppelt so großen Wert. Pandev tritt als mazedonischer Vizemeister an und setzt vor allem auf einheimische Spieler. Der Marktwert des Clubs wird auf 4,05 Mio. Euro taxiert. Auf dem Weg in die Gruppenphase des drittwichtigsten Europacup-Bewerbs müssen die Hütteldorfer drei Runden überstehen.

„Wir werden mit dem heutigen Tag die Vorbereitungen starten und beide Mannschaften genauestens analysieren. Die direkten Duelle der beiden Teams werden wir uns auch live vor Ort ansehen, um zusätzliche Informationen gewinnen zu können“, wird Trainer Ferdinand Feldhofer in einer Presseaussendung des Vereins zitiert.

Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic bezeichnete die möglichen Gegner als „sehr interessante“ Mannschaften. „Sie haben ohne Zweifel auch viel Qualität, auf uns warten definitiv zwei sehr herausfordernde Spiele“, sagte der 52-Jährige. Immerhin bleibt seinem Team eine lange Auswärtsreise nach Kasachstan (Kyzylzhar Petropavlovsk) erspart, wie auch ein schwieriges Duell mit dem norwegischen Club Lilleström. Die Begegnungen finden am 21. beziehungsweise 28. Juli statt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol