Duo kommt

Nun Rapidler: SV Ried ersetzt Bajic gleich doppelt

Fußball-Bundesligist SV Ried hat am Montag den Abgang von Ante Bajic verzeichnet, im Gegenzug für die Offensive aber Christoph Monschein und Denizcan Cosgun verpflichtet. Der zu Rapid Wien abwandernde Bajic hatte in der abgelaufenen Saison neunmal getroffen. Für Tore der Innviertler soll fortan Monschein sorgen. Der 29-Jährige Stürmer war zuletzt vom LASK an Altach verliehen gewesen. In 20 Spielen gelangen ihm für die knapp im Oberhaus verbliebenen Vorarlberger vier Treffer.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei Ried erhielt der frühere Austria-Wien-Angreifer und einmalige ÖFB-Teamspieler einen Vertrag für zwei Jahre mit der Option auf ein weiteres. „Er bringt eine extreme Dynamik mit, hat einen guten Tiefgang und macht Tore“, meinte Rieds Sportlicher Leiter Thomas Reifeltshammer über seinen Neuzugang. „Er ist voll motiviert und will noch einmal zeigen, welch Potenzial er hat, dass er noch hungrig ist und erfolgreich sein will.“

Für Monschein ist Ried „der perfekte Verein, um wieder Spaß am Fußball zu haben.“ Er möchte im Innviertel etwas bewegen, betonte Monschein. Auch der 20-jährige Cosgun unterschrieb einen Zweijahreskontrakt. Der Offensivmann kickte mehrfach für ÖFB-Auswahlen sowie lange Jahre für Salzburgs Akademie-Mannschaften. In der abgelaufenen Saison war er von Wacker Innsbruck an den SV Horn (9 Tore und 3 Assists) verliehen.

Beim Trainingsauftakt am Montag in Geinberg wurde neben Monschein mit Michael Martin ein weiterer Neuzugang gesichtet. Der 21-jährige Mittelfeldspieler aus Deutschland kam von Vorwärts Steyr. Großteils sollen die Planungen nun erledigt sein, wie Trainer Christian Heinle anmerkte. „Wenn sich noch etwas ergibt, haben wir Augen und Ohren offen. Aber ich bin prinzipiell mit dem Kader sehr zufrieden.“

So ist noch nicht gänzlich geklärt, ob der Leihvertrag von Angreifer Dorgeles Nene mit Salzburg nicht verlängert wird. Das letzte Wort scheint noch nicht gesprochen. Für Stefan Nutz soll sich dem Vernehmen nach der WAC interessieren. Wie Sportchef Reifeltshammer anmerkte, ist bisher aber noch keine Anfrage für den Spielgestalter eingegangen. Erledigt hat sich offenbar das Interesse der Wiener Austria an Torhüter Samuel Sahin-Radlinger. Die Ablöseforderung der Rieder soll den Violetten zu hoch gewesen sein.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol