„Krone“-Kommentar

Hilft der Confetti-Geldregen allen?

Wirtschaft
14.06.2022 14:25

Natürlich, das alles hätte schneller gehen können. Allen Praktikern war klar, dass die Inflation weiter rasant steigen wird, dass die Energiekosten förmlich „explodieren“ und dass den Haushalten das Geld ausgehen wird. Jetzt hat die Regierung doch ein Anti-Inflations-Paket geschnürt. Die Opposition tobt („alles auf Kosten der Steuerzahler“), die Regierung klopft sich auf die Schultern.

Wie sind die Maßnahmen zu bewerten? Wenn man die Nachrichten verfolgt, hat man den Eindruck, Österreich würde in einem wahren Confetti-Regen von Geldscheinen versinken, Milliarden um Milliarden seien da unterwegs (je nachdem, wie viele Jahre man zusammenzählt) - und, natürlich, dieses Geld kommt von uns Steuerzahlern und nicht aus dem Geldbörsl der Politiker.

Dennoch: Das Paket ist spät gekommen, aber es ist breit angelegt und hat quer über die Bevölkerungsschichten Wirkung. Es vertreibt nicht die Inflation, aber es mildert die Folgen. Die Menschen sind weniger an den politischen Rempeleien interessiert, sondern vielmehr daran, was sie wann genau bekommen. Damit sie die Miete bezahlen können, die Raten, Strom und Gas, das Schulgeld für den Ausflug und für den Kauf gesunder Lebensmittel.

Darum ist es richtig, dass die Wenigverdiener stärker bedacht werden. Vom System her ist es höchst beachtlich, dass die kalte Progression gekappt wird. Das ist kein Confetti-Geldregen, aber künftige Fairness den Steuerzahlern gegenüber!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele