07.07.2011 13:26 |

Gefährliche Hatz

Mehrere Verletzte beim 1. Stierlauf in Pamplona

Mittwochmittag ist in der nordspanischen Stadt Pamplona das Fest Sanfermines offiziell eröffnet worden. Im Mittelpunkt des seit bereits 1591 alljährlich vom 6. bis zum 14. Juli stattfindenden Festes steht der sogenannte Encierro, der weltweit bekannte Stierlauf. Beim ersten der wenige Minuten dauernden Läufe sind Donnerstag früh vier Menschen verletzt worden. Nach Krankenhausangaben wurden die Männer an Brust, Kiefer und Nase verwundet.

Bei dem lebensgefährlichen Spektakel werden bis zum 14. Juli jeden Morgen sechs Kampfstiere und mehrere zahme Leitochsen durch die Gassen der Altstadt bis in die Arena gejagt, wo sie abends von Toreros getötet werden.

Hunderte wagemutige - oder leichtsinnige - Männer, die "Mozos", rennen auf der 825 Meter langen Strecke vor den Tieren her. Als einzige "Waffe", um die Bullen von sich fernzuhalten, ist eine zusammengerollte Zeitung erlaubt.

Bei der gefährlichen Hatz werden jedes Jahr Dutzende Läufer zum Teil schwer verletzt. Seit 1924 sind bei dem Stierlauf 15 Menschen getötet worden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).