Überfall statt Date

Räubertrio nach sieben Monaten geschnappt

Am 3. Oktober des Vorjahres hatte sich ein 30-jähriger Linzer auf einer Internetplattform mit einem ihm unbekannten Mann verabredet. Doch statt des Lovers besuchten ihn gegen 19 Uhr drei Männer in seiner Wohnung. Während einer der Männer ihn mit einem Messer bedrohte, wurde die Wohnung von den anderen beiden durchsucht. Sie stahlen das Mobiltelefon und Bargeld. Nun konnten die Täter ausgeforscht und verhaftet werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es waren monatelange und umfangreiche Ermittlungen des Stadtpolizeikommandos Linz, doch nun konnte das rumänische Brüdertrio im Alter von 27 bis 33 Jahren, als Tatverdächtige wegen schwerem Raub von den Ermittlern der Zielfahndung ausgeforscht werden. Die erste Festnahme erfolgte bereits am 18. Oktober 2021 in Imst (Tirol). Im Zuge einer Verkehrskontrolle von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Imst konnte der 27-Jährige festgenommen werden.

Ein Täter schon verurteilt
Er wurde für seine Tatbeteiligung vom Landesgericht Linz bereits zu einer noch nicht rechtskräftigen Freiheitsstrafe von 6 Jahren verurteilt. Gegen die beiden anderen flüchtigen Verdächtigen wurden von der Staatsanwaltschaft ein europäischer Haftbefehle erlassen. Mit Erfolg, denn in enger Zusammenarbeit mit dem LKA OÖ - Fachbereich Fahndung konnte im Zuge der Zielfahndungsermittlungen in Erfahrung gebracht werden, dass sich die beiden nicht mehr im österreichischen Bundesgebiet befinden.

Verhaftung in Mailand
Schließlich konnte der 33-Jährige am 15. April 2022 am Flughafen Mailand-Malpensa (Italien) festgenommen werden. Er wurde bereits nach Österreich ausgeliefert und befindet sich in Österreich in Haft. Bezüglich des damals noch flüchtigen 31-Jährigen wurden von der Fahndungsgruppe in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Linz intensive Zielfahndungsmaßnahmen geführt und so konnte ermittelt werden, dass der 31-Jährige mehrere Bezugspunkte in unterschiedlichen europäischen Ländern hat und er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in Rumänien aufhält.

Auch dritter Täter verhaftet
Schlussendlich konnte auch der 31-Jährige in Rumänien lokalisiert und in weiterer Folge am 17. Mai 2022 von rumänischen Beamten festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Linz wird die Auslieferung des 31-Jährigen von Rumänien nach Österreich begehren.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)