01.05.2022 10:15 |

Ein Tier fehlt noch

Wolf in Greifenburg: 15 Kühe in Flucht getrieben

In der Nacht auf Sonntag wurde in Rasdorf bei Greifenburg (Kärnten) ein Wolf gesichtet. Das Tier hat 15 Pinzgauer-Kühe einer Landwirtschaft in die Flucht getrieben. Die verängstigten Kühe sind bis nach Frallach um ihr Leben gerannt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Erst am Samstag hat Isegrim in Semslach im Mölltal eine Ziege gerissen. In der Nacht auf Sonntag die nächste Wolfsichtung:

Zitat Icon

In Rasdorf, etwas östlich von Greifenburg, wurde in der Nacht auf Sonntag ein Wolf gesichtet. Kollegen haben das Tier mit eigenen Augen gesehen.

Ein Polizist aus Greifenburg

Und dieser Wolf hat dafür gesorgt, dass 15 Pinzgauer-Kühe vom Gasthof Rasdorfer (Familie Hopfgartner) flüchten mussten.

Zitat Icon

Die verängstigten Kühe sind bis nach Frallach zwischen Berg und Dellach im Drautal geflüchtet. 14 von ihnen konnten eingefangen werden, eine Kuh ist noch immer abgängig.

Ein Polizist aus Greifenburg

Die gute Nachricht: Auf der sieben Kilometer langen Flucht wurde keines der Tiere zum Opfer von Isegrim.

Polizei und Jäger suchen auf Hochtouren nach der letzten fehlenden Pinzgauer-Kuh.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)