14.04.2022 14:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

„Corona-Gutschein“ für Hotel bereitete Probleme

Nach wie vor sind Menschen mit Nachwirkungen aus den Anfängen der Corona-Pandemie beschäftigt - unter anderem was abgesagte Reisen betrifft. Ein Leser konnte 2020 einen Tirol-Urlaub nicht antreten, erhielt dafür einen Gutschein. Diesen wollte der Niederösterreicher nun einlösen. Doch dabei kam es zu Problemen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Doppelzimmer für zwei Personen in einem Hotel in Tirol hatte Wilhelm K. für März 2020 über eine Reise-Plattform gebucht. Und dafür auch eine Anzahlung geleistet. Der Urlaub musste dann wegen Corona storniert werden. Für den angezahlten Betrag erhielt der Leser in weiterer Folge eine Gutschrift vom Hotel.

Heuer wollte Herr K. erneut ein Zimmer in der betreffenden Unterkunft buchen und bat um Einlösung des Gutscheins. Doch man teilte ihm mit, dass die Gutschrift nur bis Dezember 2021 gültig gewesen sei, weshalb der Niederösterreicher letztlich die „Krone“ um Hilfe ersuchte.

Ombudsfrau bemühte sich um Lösung
Die Ombudsfrau hat sich des Falles angenommen an Booking.com, wo das Hotel gebucht wurde, gewandt. Folgende Nachrich: Herr K. bekommt nun einen Gutschein, den er zu einem für ihn passenden Zeitpunkt einlösen kann.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)