05.04.2022 13:16 |

Schock kurz vor Ostern

Salmonellen: Ferrero ruft Überraschungseier zurück

Kurz vor Ostern muss der Süßwarenhersteller Ferrero seine populären Überraschungseier zurückrufen. In mehreren europäischen Staaten tauchten Salmonellen-Infektionen, die mit dem Konsum der beliebten Süßigkeit in Verbindung gebracht werden, auf. Den größten Ausbruch gab es in Großbritannien.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die britische Nachrichtenagentur PA berichtete von über 60 Erkrankten - darunter zahlreiche Kleinkinder. Französische Gesundheitsbehörden sprachen von 21 Infektionsfällen. Betroffen waren unter anderem auch Deutschland, Schweden, die Niederlande und Irland.

Bis dato sind keine Fälle aus Österreich bekannt. In den betroffenen Staaten wurden Produktrückrufe gestartet. Es geht um Chargen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 11. Juli und dem 7. Oktober 2022. Bisherige Untersuchungen haben ergeben, dass die verseuchte Ware wohl aus einem belgischen Werk stammt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).