20.03.2022 11:00 |

Kasperl der Woche

Klunker-Karin und Putins Juwelen

Immer Ärger mit der Klunker-Karin! Jetzt ist Ex-Ministerin Kneissl zum zweiten Mal hintereinander unser Kasperl der Woche - eine Neuheit in dieser Rubrik. Vergangene Woche sah sich die ehemalige Außenministerin noch als „politischen Flüchtling“, jetzt wurde nach Recherchen der „Krone“ bekannt, dass sich Kneissl vor vier Jahren bei ihrem Knicks vor dem Kriegstreiber Putin an seinen Juwelen bediente.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sie ist momentan Anwärterin auf den Kasperl des Jahres. Ex Ministerin Karin Kneissl fällt gerne unangenehm auf, und ist dabei am liebsten hübsch beschmückt. Wie auch der Fall zeigt, über den die „Krone“ ausführlich berichtet hat.

Wladimir Wladimirowitsch Putin, wie ihn die Welt nennt - Karin Kneissl wird sicher einen Spitznamen für den Despoten haben („Wladi-Bär“?) - schenkte der ehemaligen Ministerin bei deren Hochzeit nicht einfach eine Vase mit Gravur oder einen personalisierten Polster, sondern 23 Gramm schwere Saphir-Ohrringe für rund 50.000 Euro.

Blöd für Klunker-Karin: Minister dürfen keine Geschenke annehmen, schon gar keine Juwelen. Es kam zu dubiosen Leihbedingungen, die Kneissl gar nicht glücklich machten - sie sprach von einem „Knebelvertrag“.

Sehr bedauerlich, dass uns dieses Schmuckstück österreichischer Innenpolitik abhanden gekommen ist.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)