15.02.2022 10:24 |

Kocher optimistisch

Arbeitslosigkeit sinkt auf Zehn-Jahres-Tief

Der Konjunkturaufschwung lässt die Arbeitslosenzahlen weiter sinken. Derzeit sind 386.902 Personen arbeitslos gemeldet oder in AMS-Schulungen und damit um 6642 weniger als in der Vorwoche, wie das Arbeitsministerium am Dienstag mitteilte. Damit sei die Arbeitslosigkeit auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren, so Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP). Zur Kurzarbeit sind aktuell aber noch 184.454 Personen vorangemeldet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Dass wir auch diese Woche einen leicht sinkenden Trend bei der Arbeitslosigkeit verzeichnen, liegt sowohl an saisonalen Effekten, als auch an der fortwährend positiven Dynamik am Arbeitsmarkt“, kommentierte Kocher die aktuellen Arbeitsmarktdaten. Die Arbeitslosenzahlen inklusive Schulungen seien Mitte Februar 2012 mit 384.588 Personen auf ähnlichem Niveau wie heute gewesen.

In den Jahren 2019, 2020 und 2021 befanden sich Mitte Februar laut Arbeitsministerium um 35.414, um 22.620 bzw. um 136.679 Personen mehr in Arbeitslosigkeit.

Kurzarbeit wieder angestiegen
Gegenüber der Vorwoche stieg die Zahl der vorangemeldeten Kurzarbeiter um rund 5500 auf 184.454. „Im Vorjahresvergleich erkennt man, dass die Unternehmen weniger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Kurzarbeit voranmelden mussten, da die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft dieses Jahr nicht von derart umfangreichen Einschränkungen gebremst wurde, wie noch im Jahr 2021“, so der Arbeitsminister.

Ende Jänner 2021 waren noch 470.493 Personen zur Kurzarbeit vorangemeldet. Aus aktuellen Erhebungen für den Zeitraum des vierten Quartals 2021 sieht man laut Kocher, dass nur knapp mehr als die Hälfte der von den Unternehmen vorangemeldeten Kurzarbeit beansprucht wird. Dies zeuge „von einer hohen Dynamik am Arbeitsmarkt“ und zeige, „dass viele Unternehmen die Voranmeldungen zur Kurzarbeit nur als Vorsichtsmaßnahme tätigen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)