12.02.2022 16:44 |

Obwohl Zahlen steigen

Norwegen hebt Corona-Maßnahmen vollständig auf

Trotz steigender Corona-Infektionszahlen im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Omikron-Variante hat Norwegen auch die letzten Pandemie-Schutzmaßnahmen aufgehoben. Sowohl Abstandsregeln als auch die Maskenpflicht in überfüllten Räumen seien beendet, sagte Ministerpräsident Jonas Gahr Store am Samstag.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Jetzt können wir wie früher unter die Leute gehen, im Nachtleben, bei Kulturveranstaltungen oder anderen sozialen Gelegenheiten“, sagte Gahr Store. Auch auf dem „Weg zur Arbeit in Bussen, Zügen und Fähren“ gälten keine besonderen Regelungen mehr.

Isolation nach positivem Test nicht mehr zwingend notwendig
Wer in Norwegen positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich nicht mehr zwingend für vier Tage isolieren. Auch müssen Kinder mit Corona-Symptomen sich nicht mehr auf das Virus testen lassen. Vorbei sei die Pandemie aber nicht, betonte Gahr Store. Ungeimpften und Risikopatienten empfahl er, weiterhin Abstand zu ihren Mitmenschen zu halten und gegebenenfalls Masken zu tragen.

Zitat Icon

Vorbei ist die Pandemie aber nicht.

Ministerpräsident Jonas Gahr Store

Norwegen hatte bereits Anfang des Monats die meisten Corona-Maßnahmen aufgehoben, darunter Home-Office-Regeln und Teilnehmer-Höchstgrenzen bei Veranstaltungen.

Omikron: Höhepunkt steht erst bevor
Die umfassenden Lockerungen erfolgten trotz nach wie vor steigender Corona-Fallzahlen in Norwegen. Nach Angaben des Instituts für öffentliche Sicherheit (FHI) steht der Höhepunkt der aktuellen Omikron-Welle noch bevor. In der vergangenen Woche stieg die Zahl der Krankenhauseinlieferungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus laut FHI-Chefin Camilla Stoltenberg um 40 Prozent.

Bis Freitag wurden in Norwegen knapp 987.000 Corona-Infektionsfälle nachgewiesen, 1440 Menschen starben seit Pandemie-Beginn im Zusammenhang mit Covid-19. Mehr als 91 Prozent der Menschen in Norwegen sind mindestens zweifach gegen das Coronavirus geimpft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).