27.01.2022 17:05 |

Osttirol wählt

Überraschung: Andreas Köll tritt nicht mehr an

Knalleffekt in der Tauerngemeinde Matrei: Langzeitbürgermeister Andreas Köll (ÖVP) tritt bei der Gemeinderatswahl nicht mehr an. Bei einem Pressegespräch blickte er auf seine lange Tätigkeit als Gemeindechef zurück und gab einen Ausblick auf anstehende Projekte. Seine Nachfolgerin steht bereits fest.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich habe mich dazu entschlossen, bei der kommenden Wahl nicht mehr anzutreten“, verkündet Köll. Damit wird es erstmals seit 1989 ein neues Gemeindeoberhaupt in Matrei geben. Er habe es über Weihnachten mit seiner Familie besprochen und diese Entscheidung nun getroffen. Seine Funktion als Obmann des BKH Lienz wird er bis zum Auslaufen der Periode weiter bekleiden. Was danach passiert, sei offen.

Unter Köll wurden in Matrei viele Betriebe angesiedelt und rund 100 Millionen Euro in die Sicherheit investiert. Künftig seien etwa der Ausbau des Gewerbegebietes sowie ein Chaletdorf mit 300 Betten geplant. Positiv stehe es auch um die Gemeindefinanzen. Köll: „Unser Verschuldungsgrad ist heuer in einem Bereich, wo er noch nie war.“

Kölls Liste wird Vizebürgermeisterin und Bundesrätin Elisabeth Mattersberger übernehmen. Konkurrenz gibt es wie zuletzt durch die Matreier Liste, für die Raimund Steiner in die Kommunalwahl gehen wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)