Später „Runder Tisch“

Schlagabtausch um Personalnöte in Kinderbetreuung

Am „Tag der Elementarpädagogik“, am 24. Jänner, überreichen Gewerkschafter von GPA und younion der zuständigen ÖVP-Landespolitikerin eine Petition für bessere Arbeitsbedingungen in den Kinderbetreuungseinrichtungen. Vorab kündigt Christine Haberlander einen „Runden Tisch“ darüber an - und erntet dafür Kritik

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

5751 Unterschriften standen am Sonntagnachmittag unter der Gewerkschaftspetition für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Kinderbetreuungseinrichtungen. Diese Petition wird am heutigen Montag um 16 Uhr vor dem Landesdienstleistungszentrum an Landesrätin Christine Haberlander übergeben.

Bitte kein „politisches Hickhack“
„Kinderbildung und -betreuung sind am Limit: Wir brauchen JETZT Taten!“, betonen die Gewerkschafter. Haberlander hat vorab am gestrigen Sonntag einen runden Tisch zur Personalsituation in den betreffenden Einrichtungen angekündigt. „Es geht darum, in der Sache im Interesse der Mitarbeiter voran zu kommen. Immerhin geht es um unsere Kinder. Da hat politischer Hickhack nichts verloren“, sagt sie.

Weiterer Zeitverlust tut weh
Ihr Beisatz, dieser Runde Tisch „soll jedenfalls noch im ersten Halbjahr stattfinden“, bringt Haberlander aber wieder viel Kritik ein. Zum Beispiel von SPÖ-Klubobmann Michael Lindner: „Diese Ankündigung ist ein Schlag ins Gesicht für alle Beschäftigten im Bildungsbereich“, meint er angesichts des weiteren Zeitverlustes: „Was hat Haberlander eigentlich in den vergangenen zwei Jahren gemacht, um die Situation zu verbessern?“, fragt er. Seit mehr als zwei Jahren gebe es „verzweifelte Hilferufe“ des Personals, das könne auch der ÖVP-Landesrätin nicht entgangen sein

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)