11.01.2022 05:55 |

Hausdurchsuchung

Cobra stürmte Wohnung wegen Spielzeugwaffe

Ein Lavanttaler staunte nicht schlecht, als plötzlich Beamte der schwer bewaffneten Spezialeinheit Cobra mit Hausdurchsuchungsbefehl vor ihm standen. Laut einer Anzeige sollte sein Sohn (17) mehrere verbotene Waffen besitzen. Das Wohnhaus, Nebengebäude und Garage wurden von den Einsatzkräften durchsucht, gefunden wurden dabei aber lediglich zwei Softair-Spielzeugwaffen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Uns wurde angezeigt, dass der 17-jährige Lavanttaler nicht nur Waffen besitzen soll, sondern diese gelegentlich mit sich herum führe“, sagt ein Polizist zum Vorfall, der sich am 3. Jänner in St. Andrä ereignet hatte, aber erst jetzt öffentlich wurde.

Zitat Icon

Diese Softairguns sind nur äußerst schwer von echten Feuerwaffen zu unterscheiden.

Albin Reiterer, Experte von der Kärntner Jagdstube in Klagenfurt

Und weil eben mit Waffen nicht zu spielen ist und es auch um die Sicherheit der Polizisten geht, rückten das Einsatzkommando Cobra und Beamte der neuen Schnellen Interventionsgruppe (SIG) zur Unterstützung der Polizisten an. Gefunden wurden beim 17-Jährigen jedoch lediglich zwei harmlose Softair-Waffen – eine Walther P 99-Pistole und ein Sturmgewehr.

Fakten

  • Softair-Waffen funktionieren ohne lärmenden Schussknall und werden mittels Federdruck, CO2-Patronen, Gas oder elektrisch betrieben.
  • Sie verschießen nur Kunststoffkügelchen, sogenannte BBs.
  • Sind sogar schon ab 14 Jahren erhältlich.

„Diese Softairguns sind nur äußerst schwer von echten Feuerwaffen zu unterscheiden“, weiß Experte Albin Reiterer von der Kärntner Jagdstube in Klagenfurt: „Und gerade das ist für viele der Reiz an der Sache.“ Softair-Waffen fallen laut Reiterer in Österreich nicht unter das Waffenrecht. Der Verkauf sei seit 2013 durch die Softairwaffen-Verordnung geregelt, nicht jedoch deren Verwahrung sowie der Transport.

„Softairguns, die Nachahmungen echter Schusswaffen sind, dürfen seither nur noch an Erwachsene verkauft werden“, so Reiterer. Verwendet werden diese Spielzeugwaffen hauptsächlich für Airsoft-Geländespiele. Das Spielprinzip ähnelt dabei Paintball, hinterlässt jedoch keine farbigen Spuren auf der Kleidung.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)