Di, 14. August 2018

Tritte gegen Kopf

01.05.2011 12:45

Duo attackiert 25-Jährigen, der Streit schlichten wollte

Eine Auseinandersetzung ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden in der Klagenfurter Innenstadt vollkommen eskaliert: Zwei Männer gingen auf einen 25-jährigen Klagenfurter los, der eigentlich einen Streit schlichten wollte. Die Angreifer traten noch mehrmals gegen den Kopf des Klagenfurters, als dieser bereits am Boden lag und sich nicht mehr rührte.

"Der Streit dürfte bereits in einem Lokal begonnen haben", so ein ermittelnder Beamter. Eine junge Frau war mit einem 21-jährigen Maurer aneinandergeraten. Als die jungen Leute das Lokal zu sechst kurz nach vier Uhr morgens verließen, spitzte sich die Situation zu. "Der junge Mann hat das Mädchen angespuckt, daraufhin hat sie ihn beschimpft. Danach ging der 21-Jährige auf die Frau los", so ein ermittelnder Beamter.

Opfer wollte Streit schlichten
Da mischte sich der 25-jährige Klagenfurter ein. Er wollte den Streit eigentlich schlichten, erntete dafür aber Fausthiebe und Fußtritte von dem 21-Jährigen und dessen Freund (20). Mit der Rettung wurde das Opfer ins Klagenfurter Klinikum gebracht, die Angreifer suchten das Weite.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung wurden sie von der Polizei jedoch aufgegriffen und von Zeugen eindeutig als Täter identifiziert. Der mutmaßliche Haupttäter (21) wurde vorerst in Haft genommen, ein Alkotest ergab 1,8 Promille. Er und sein "Komplize" wurden angezeigt.

Gehirnerschütterung und Schädelprellung
Dem 25-Jährigen geht es nach der brutalen Attacke den Umständen entsprechend wieder recht gut. "Der Mann ist schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er hat eine leichte Gehirnerschütterung und eine Schädelprellung erlitten", so der Beamte.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.