05.01.2022 09:59 |

Aus Alt mach Neu

Beliebte Designermöbel: Altholz erobert die Welt

Die Bad Eisenkappler Firma „Bio-Holzhandels und Trocknungs GmbH“ produziert aus jahrhundertealtem Holz Möbel, die Geschichte erzählen, und erobert damit den Weltmarkt. In Kooperation mit regionalen Tischlern wird allerhand Rustikales hergestellt. Zu sehen sind die Stücke im Schauraum „History & Style“.

Gegründet wurde das ursprünglich auf Schnittholz spezialisierte Familienunternehmen vor knapp 30 Jahren von Janez Bozic. Sein Sohn Harald Sadovnik übernahm vor zehn Jahren, er legte den Fokus auf Altholz. „Es ist besser, die edle Ware zu sichern, als neue Bäume zu fällen. Das schützt außerdem Natur und Klima“, so Sadovnik.

Auf die Idee brachte den gelernten Maurer ein Almhaus, das abgerissen werden sollte: „Mir hat das Herz geblutet, ich habe das Holz gekauft und mit dem Altholzhandel begonnen.“ Heute beschäftigt der Eisenkappler 23 Mitarbeiter. „Das Hauptaugenmerk liegt auf dem besonders harten Eichenholz. Wenn wir die Zeit des Baumwachstums mitrechnen, ist unsere Ware hunderte Jahre alt.“ Gekauft und verwertet werden etwa Holzdecken, Böden, Dächer oder alte Weinpressen.

Aus alt wird neu
Seit drei Jahren werden auch Designermöbel hergestellt: „Wir nennen die Serie ,History und Style’, eine junge Marke für edles Holz, das qualitativ verarbeitet wird.“ Fünf Tischler helfen dabei. So entstehen aus alten Balken Bänke, Tische, Loungesessel, Wein- oder Kleiderständer. Für eine Garderobe werden etwa die Spindel einer Weinpresse und ein Wagenrad verwendet.

Manuela Jerlich arbeitet im „History & Style“-Schauraum in Blasnitzen und weiß viel über edles Holz und Design zu berichten: „Unsere Stücke werden mit viel Liebe zu Unikaten verarbeitet – nach Wunsch auch maßgeschneidert.“ Vor  kurzem hat der Betrieb ein neues Bürohaus errichtet und eine Million Euro investiert: „Wir brauchen mehr Platz.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)