01.01.2022 07:01 |

Technik ist veraltet

Völkermarkter Freibad muss generalsaniert werden

VölkermarktDas Erlebnisschwimmbad in Völkermarkt ist in die Jahre gekommen. Bis 2024 muss viel Geld, etwa 260.000 Euro, in die Erneuerung der Technik investiert werden. Auch einige Fahrzeuge der Feuerwehren haben ausgedient. Daher werden kommendes Jahr gleich drei Feuerwehrfahrzeuge angeschafft.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es gab nur diese beiden Optionen: Entweder zusperren oder die gesamte Anlage generalsanieren“, betont Vizebürgermeister Peter Wedenig. Die Pumpanlagen sowie die gesamte Technik und Elektronik im Erlebnisbad müssen unbedingt erneuert werden. Stadtchef Markus Lakounigg: „Wir müssen uns dabei an die gesetzlichen Rahmenbedingungen halten.“ Bereits im Frühjahr soll mit der Erneuerung, die etwa 140.000 Euro kosten wird, begonnen werden. „Damit wir bis zum Start der Badesaison fertig sind“, so Lakounigg. Als nächster Schritt muss bis 2024 die gesamte Elektronik im Bad erneuert werden. Wedenig: „Der Kostenaufwand liegt etwa im selben Bereich.“

Feuerwehren erhalten mehr Geld
Groß ist die Freude bei den Wehren. „Viele Fahrzeuge haben nach 30 Jahren ausgedient“, so Lakounigg und Wedenig. Die Kameraden in Völkermarkt erhalten also ein Tanklösch- und ein Kleinrüstfahrzeug. Auch die Feuerwehr St. Georgen am Weinberg bekommt ein neues Einsatzfahrzeug. Die Kosten belaufen sich auf 600.000 Euro.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)