Trotz Corona-Chaos

Bachmann: „Jetzt geht es für mich so richtig los“

Daniel Bachmann trainierte in London im eigenen Garten, ignoriert Silvester, ist trotz Corona-Chaos in der Premier League bereit für den Abstiegskampf mit Watford. Nach dem „besten Jahr“ hat er die WM als großes Ziel.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zum Glück habe ich einen großen Garten mit Bäumen und Sträuchern, da konnte nicht viel kaputtgehen. Aber es war skurril“, schmunzelt Daniel Bachmann. Der bei Watford in der reichsten Liga der Welt das Tor hütet – und dann eine Woche im eigenen Garten eingeschossen wurde. Jeden Nachmittag kam Torwart-Coach Brambilla mit Bällen, Stangen und Hütchen vorbei. Besser als kein Training ...

Denn Watford steckt mittendrin in Englands Corona-Chaos. Zehn Tage war das Trainingszentrum zu, drei Spiele wurden abgesagt. Und zum 1:4 gegen West Ham kamen dann einige Spieler am Dienstag fast direkt aus der Quarantäne. „Es ist grenzwertig, verzerrt den Wettbewerb. 90 Minuten auf dem Ergometer ersetzen kein Training oder Spiel. Aber wir können es nicht ändern“, sagt Bachmann nach der fünften Pleite in Folge. Mit 15 Gegentoren. „Es ist frustrierend, dabei hatte ich in jeder Partie sechs, sieben Top-Paraden.“

„Von null auf Hundert“
So wurde Österreichs Team-Goalie auch ins Premier-League-Team der Woche gewählt. „Mit meiner Leistung bin ich zufrieden. Wir kommen aus der Scheiße wieder raus, stecken den Kopf nicht in den Sand.“

Seit Mittwoch ist Bachmann wieder im Team-Hotel kaserniert, Silvester wird ignoriert, jede Ansteckungsgefahr vermieden. Schon am Neujahrstag trifft Watford im London-Derby auf Tottenham. „In England gibt es keine Einschränkungen“, sagt Bachmann, selbst genesen und geimpft. „91 Prozent sind hier ja geimpft.“

Und Bachmann ist heiß: „Das war das beste Jahr meiner Karriere. Aufstieg, EURO, Premier League – von null auf Hundert. Jetzt will ich zur WM, geht’s mit meiner Karriere erst so richtig los. Ich hab noch zehn, zwölf Jahre.“ Zur Not mit Trainings im Garten ...

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)