31.12.2021 06:05 |

Serie von Anzeigen

Ärger im Einkaufszentrum wegen Corona-Kontrollen

Turbulent verliefen die Corona-Kontrollen im „eo“, dem Einkaufszentrum in Oberwart. Aus Ärger über die vorgeschriebenen Überprüfungen legten sich sechs ungarische Kunden mit der Polizei an. Weil die Besucher immer aggressiver gegen die Beamten vorgingen, wurden mehrere Streifenwagen zum Einsatzort beordert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In Zivil waren Mittwoch am Nachmittag Polizisten im „eo“ in Oberwart unterwegs. Die Beamten hatten den Auftrag, die Einhaltung der Tragepflicht von FFP2-Masken und den Besitz von Impfzertifikaten zu überprüfen. Als die Gesetzeshüter ihrer Arbeit, wie gewohnt, korrekt nachgingen, bekamen sie es mit erbosten Besuchern zu tun.

Überprüfung verweigert
Auf die Aufforderung, ihre 2G-Nachweise vorzuzeigen, reagierten sechs Ungarn mit wilden Protesten. Lautstark beschwerten sie sich über die offizielle Kontrolle und verweigerten jegliche Auskunft. Erneut mussten die aufgebrachten Kunden aufgefordert werden, sich auszuweisen. Laut Zeugen wurden sie immer aggressiver.

Verstärkung rückte an
Die Polizisten forderten Verstärkung an. Gleich mehrere Streifenwagen fuhren ins Einkaufszentrum. Ein Eklat konnte aber rechtzeitig abgewendet werden. Der Einsatz endete unter anderem mit Anzeigen wegen Störung der öffentlichen Ordnung. Übrigens: Alle sechs Ungarn waren geimpft.

Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-1° / 2°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-1° / 2°
Schneeregen
-3° / 1°
bedeckt
-1° / 2°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)