30.12.2021 14:06 |

Fußball

Bundesligist Altach präsentiert Canadi-Nachfolger

Nach einer völlig verkorksten Herbstsaison musste Damir Canadi gleich zu Beginn der Winterpause den Trainerstuhl beim Vorarlberger Bundesliga-Verein räumen. Nun steht fest, wer dem Wiener auf der Trainerbank der Rheindörfler nachfolgen wird. Kein unbekannter Name! 

Der langjährige Schweizer Nationalspieler Ludovic Magnin unterschrieb bei den Vorarlberger einen, für die Bundesliga gültigen, Vertrag bis Saisonende 2022/23. Nach seiner aktiven Karriere war Magnin über sieben Jahre lang in verschiedenen Trainer-Positionen beim FC Zürich tätig. Zwischen Februar 2018 und Oktober 2020 als Cheftrainer des Schweizer Traditionsklubs, wobei er unter anderem den Cup-Sieg 2018 sowie ein Jahr später den Einzug ins UEFA Europa League-Sechzehntelfinale feiern konnte.

Magnin, der in Altach auf Damir Canadi nachfolgt, kann außerdem auf eine beeindruckende Spielerkarriere zurückblicken. Für den SV Werder Bremen und den VfB Stuttgart absolvierte er 149 Bundesliga-Spiele, wurde mit beiden Mannschaften Deutscher Meister und stand 62 Mal für die Schweizer Nationalmannschaft auf dem Feld.

Der 42-jährige Inhaber der UEFA Pro-Lizenz unterschreibt in Altach einen Vertrag über die kommenden eineinhalb Saisonen und wird seine Arbeit mit dem Trainingsstart am 7. Januar aufnehmen.

Christoph Längle, Geschäftsführer: „Ludovic Magnin hat beim FC Zürich über viele Jahre erfolgreiche Arbeit geleistet und mit seiner Mannschaft sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene aufgezeigt. Vor uns steht eine sehr herausfordernde Frühjahrssaison und wir sind überzeugt, dass er mit seiner begeisternden und impulsiven Art der richtige Trainer ist, um die anstehenden Aufgaben zu meistern.“

Werner Grabherr, Sportlicher Leiter: „Wir haben nach der Trennung von Damir Canadi sehr intensive Tage hinter uns und Gespräche mit mehreren interessanten Trainerkandidaten geführt. Bei Ludovic Magnin war von Anfang an zu spüren, dass er für die Aufgabe als Cheftrainer des SCR Altach brennt und wieder zurück auf den Rasen möchte. Er hat sich bereits intensiv mit unserer Mannschaft und der Österreichischen Bundesliga beschäftigt und kann sich mit der Aufgabe zu hundert Prozent identifizieren. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin mir sicher, dass er im Frühjahr die nötigen Impulse in unserer Mannschaft setzen wird, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen.“

Ludovic Magnin, Cheftrainer: „Ich möchte mich bei den Verantwortlichen bedanken, die mir in dieser schwierigen Situation das Vertrauen schenken. Wir hatten in den vergangenen Tagen einen guten Austausch und werden alle Hebel in Bewegung setzen, um unser gemeinsames Ziel - den Klassenerhalt - im Frühjahr zu schaffen. Ich freue mich bereits darauf, die Mannschaft kennenlernen zu können und die richtigen Maßnahmen zu setzen, um wieder in eine sportlich erfolgreiche Zukunft zu blicken. Außerdem freue ich mich natürlich auch auf die Fans im Stadion, die wir brauchen werden, um diese Herausforderung gemeinsam zu meistern.“

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
1° / 3°
heiter
-2° / 3°
wolkenlos
0° / 7°
wolkenlos
-3° / 4°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)