Schwere Verletzungen

Autofahrer fuhr wegen Glatteis gegen Betonschacht

Mit schweren Verletzungen musste ein junger Autolenker in der Nacht auf Mittwoch ins Kepler Uniklinikum gebracht wegen. In Niederwaldkirchen kam er wegen Glatteis von der Straße ab und prallte mit seinem Pkw gegen einen Betonschacht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am Dienstag gegen 23:10 Uhr mit seinem Pkw auf der B127 von Linz kommend Richtung Rohrbach-Berg. Im Gemeindegebiet von Niederwaldkirchen kam es aufgrund des starken Regens und des Bodenfrostes zu einer Blitzeisbildung auf der Fahrbahn. Dadurch kam der Pkw rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Betonschacht. Der 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in das Kepler Uniklinikum eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)