Weihnachten mit Corona

Wieder leichter Rückgang bei den Neuinfektionen

Leichter Rückgang bei den Corona-Neuinfektionen in Oberösterreich. Der Krisenstab des Landes OÖ meldete am Stefanitag 211 Neuinfektionen. Am Vortag waren es 267. 7.815 Oberösterreicher mussten die Weihnachtsfeiertage in Quarantäne verbringen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Corona-Zahlen in Oberösterreicher bleiben auch zu Weihnachten relativ gering. Allerdings gab mit Stand 25. Dezember im Bundesland 76 bestätigte Fälle im Zusammenhang mit der Omikron-Variante.

In den oberösterreichischen Spitäler mussten am Stefanitag 88 Covid-19-Patienten auf den Normstationen behandelt werden. Das sind um zwei mehr als am Vortag gemeldet wurden. 59 Covid-19-Patienten benötigen derzeit eine intensivmedizinische Betreuung (minus 3). In 33 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen waren mit Stand 23. Dezember 50 Mitarbeiter und 39 Bewohnerinnen positiv auf Covid-19 getestet.

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nach den neuersten Zahlen des Krisenstabes bei 142,4. Am höchsten ist der Wert im Bezirk Braunau (224,4), zweistellig sind nur der Bezirk Ried (82,5) und die Stadt Wels (94,2).

Auch an den Weihnachtsfeiertagen wurde und wird in Oberösterreich geimpft und getestet. Die Impf- und Teststraßen sind zu den normalen Öffnungszeiten besetzt. Am ersten Feiertag wurden 3870 Impfdosen verabreicht. 426 Personen holten sich den ersten Stich, 1313 den zweiten, beim dritten Stich waren es immerhin 2131. Aktuelle Impfangebote findet man auf ooe-impft.at.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)