24.12.2021 09:01 |

Nach Sturz gelähmt

Lukas Müller: „Bin froh, dass ich unabhängig bin!“

Lukas Müller, seit seinem Sturz beim Skifliegen in Bad Mitterndorf am 13. Jänner 2016 inkomplett querschnittgelähmt, hat sein Leben fest im Griff: extrem erfolgreich im Beruf und mit vollstem Elan im Sport.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Lukas Müller hat eine klare Lebensphilosophie entwickelt. Die hilft ihm auch in der Corona-Pandemie: „Ich rege mich nicht über Dinge auf, die ich nicht ändern kann. Ich setze meine Energie lieber anders ein.“

Mit Behinderung surfen
Seit seinem Sturz beim Skifliegen in Bad Mitterndorf am 13. Jänner 2016 ist „Luki“ inkomplett querschnittgelähmt. Das kann er nicht mehr rückgängig machen. Aber der 29-Jährige macht das Beste daraus. Er arbeitet als Finanzdienstleister, studiert an der Donau-Uni Krems Sportrecht und Management, hält Vorträge, macht die Ausbildung zum Skisprung-Trainer: „Ich habe mit dem Team immer noch guten Kontakt. “

Und Lukas genießt das Leben. Im Sommer lernte der „Skiflyer“, wie er sich auf Instagram nennt, das Cagesurfing: „Flo Dungl hat dieses Projekt nach Österreich gebracht. So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr. Es ist grenzgenial, dass man mit Behinderung surfen kann.“

Lukis Stärke sah man unlängst bei einem Cooper-Test - auf Krücken in zwölf Minuten 800 Meter. Im Sommer 2020 bestieg er in Salzburg auf Krücken den 1042 Meter hohen Nockstein: „Ich kann viel schaffen, bin froh, dass ich unabhängig bin. Ich brauche selten Hilfe.“

Im Team mit „Morgi“
Ein weiterer Fixpunkt ist für ihn jedes Jahr der Wings for Life World Run, der 2022 am 8. Mai über die Bühne geht. Lukas bildet mit Thomas Morgenstern wieder ein Team. Alle Infos gibt es unter www.wingsforlifeworldrun.com.

Zitat Icon

Ich rege mich nicht über Dinge auf, die ich nicht ändern kann. Ich setze meine Energie lieber anders ein!

Lukas MÜLLER

„Morgi“ feiert heute übrigens mit einer vergrößerten Familie Weihnachten. Er freut sich mit Sabrina und Töchterchen Lily über die Geburt der Zwillinge Sara und Tina.

Matthias Mödl
Matthias Mödl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)