19.12.2021 15:00 |

Abschusszahlen erhöht

Hirschjagd erhitzt Gemüter in Bad Eisenkappel

Unter Jägern und Landwirten in Bad Eisenkappel sorgt der erweiterte Abschuss von Hirschen für erhitzte Gemüter. Während besorgte Bürger einen handfesten Skandal orten, weißt die Bezirksjägerschaft alle Vorwürfe zurück und beruft sich auf den aktuellen Abschussplan.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Aufgrund der befürchteten Schäden in der Forstwirtschaft haben wir bis zum 31.12. fünf weitere Hirsche der Klasse zwei zum Abschuss freigegeben“, erklärt Johannes Thurn-Valsassina, Sprecher der Rotwildbewirtschaftungsgemeinschaft. Der Abschussplan erlaube insgesamt 60 Hirsche innerhalb von zwei Jahren zu erlegen – dieser sei noch nicht erfüllt.

Geister scheiden sich
Dieses Vorgehen ist für einige Jäger und Landwirte aus Bad Eisenkappel völlig unverständlich. „Die unnötige Erhöhung der Abschüsse wurde über die Köpfe der Mitglieder hinweg beschlossen. Die Sozialstruktur des Rotwildes wird damit zerstört“, kritisiert ein besorgter Jäger. Thurn-Valsassina lässt dieses Argument nicht gelten: „Es wurde alles korrekt mit den Hegeringleitern abgesprochen.“

Verminderung von Wildschäden
Auch Bezirksjägermeister Franz Koschuttnig versteht die Aufregung nicht: „Es ist alles im Rahmen des Abschussplans.“ Ein Blick in die Verordnung zeige, dass der Bezirksjägermeister das Recht habe, einen zusätzlichen Abschuss von Hirschen zur Verminderung von Wildschäden zu genehmigen.

Kritiker orten Skandal
Dennoch wird der erweiterte Abschuss tierschutzrechtlich in Frage gestellt und eine Prüfung durch die Landesjägerschaft gefordert. „Der zusätzliche Abschuss ist unnötig“, lautet der Tenor der Kritiker.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)