08.12.2021 07:40 |

„RK1“ im Einsatz

Tauchgang im Millstätter See endet im Krankenhaus

Dramatische Szenen spielten sich am Dienstag in Feistritz an der Drau in Kärnten ab. Ein 30-jähriger Taucher musste mit dem Rettungshubschrauber „RK1“ nach Deutschland in eine Spezialklinik geflogen werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 30-jährige Mann war am Dienstag alleine im Millstätter See tauchen. Zuhause angekommen, bemerkte der Mann, dass sich sein Gesundheitszustand plötzlich verschlechterte. Er verständigte sofort seine Freundin.

Bewusstlos in Wohnung
Seine Partnerin machte sich sofort auf den Weg. Als die Frau in der Wohnung ankam, endeckte sie ihren bereits bewusstlosen Freund. Sofort verständigte sie die Einsatzkräfte. Der Notarzt konnte feststellen, dass der 30-Jährige schwerste Verletzungen aufgrund des zu tiefen Tauchganges erlitten hat. 

Mit Rettungsheli nach Deutschland
Die Mannschaft des Rettungshubschraubers „RK1“ brachte den Schwerverletzten zunächst in das Spital nach Villach, ehe er im Anschluss nach Murnau (Deutschland) überstellt werden musste.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)