Nerven liegen blank

Max versteht Crash nicht – Lewis auch nicht

Formel 1
05.12.2021 21:12

Ein Crash in Runde 37 zwischen dem WM-Leader Max Verstappen und Verfolger Lewis Hamilton war beim Grand-Prix von Saudi Arabien sicher eine der emotionalsten Szenen. Beim Siegerinterview darauf angesprochen verstanden beide nicht, wie es zu diesem Zusammenstoß gekommen ist. Verstappen wurde für den Crash eine Zehn-Sekunden-Zeistrafe aufgebrummt, die keinen Einfluss auf das Endergebnis hatte.

„Ich weiß nicht, was passiert ist“, gab sich Max Verstappen wie in Trance beim Sieger-Interview auf „ServusTV“, angesprochen auf den Vorfall. Der Holländer wollte Lewis Hamilton an einer Geraden in Runde 37 vorbeilassen, weil er einer Strafe entkommen wollte. Diese hätte er aufgrund eines Abkürzungsmanövers nach dem zweiten Re-Start aufgebrummt bekommen.

Der Brite schien davon aber wenig zu halten und krachte dem WM-Leader einfach ins Heck. Angesprochen darauf sagt er nur: „Keine Ahnung, warum er bremste. Dann bin ich ihm einfach reingefahren.“ Ein Vorfall, der also sowohl die Stewards als auch die Fans noch länger beschäftigen wird.

Hamilton und Verstappen mussten nach Rennende aufgrund des Vorfalles zu den Stewards, die schließlich eine Zehn-Sekunden-Zeistrafe für den Niederländern aussprachen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele