05.12.2021 15:57 |

Lockdown-Haare

„Bis zur Frisur vom Polaschek ist es noch weit“

Angesprochen auf ein mögliches frühes Lockdown-Ende blieb der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) am Sonntag zurückhaltend - und sah die wallende Frisur des neuen Bildungsministers Martin Polaschek als Maß aller Dinge. Zumindest, was die körpernahen Dienstleister betrifft.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Debatte ist eine ernste: Soll das Land langsam wieder aufsperren? Oder endet ein frühes Lockdown-Ende in einer gesundheitlichen Katastrophe? Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) sprach sich am Sonntag vehement für die Öffnung aller Bereiche aus. Auch ÖVP-Tourismusministerin Elisabeth Köstinger drängt auf ein Ende des Lockdowns. Andere Landeshauptleute und die Grünen halten dagegen.

Vergleich: Die Häupter des Martin Polaschek

„Bis zur Frisur vom Polaschek ist es noch weit.“
Angesprochen darauf, ließ sich Hermann Schützenhöfer zu einem kleinen Seitenhieb hinreißen: „Auch wenn ich der Erste bin, der gern ein Krügerl trinkt zu einem kleinen Gulasch. Ich meine, wir können aushalten, dass das jetzt nicht geht“, sagte er in der „Kleinen Zeitung“. „Alles schwierig, aber sind es nicht auch Wohlstandsklagen? Ich habe Verständnis für die körpernahen Dienstleister und dennoch sollten wir nicht vergessen: Bis zur Frisur vom Polaschek ist es noch weit.“

Platter klärt „Missverständnis“ auf
Schon am Freitag hatte Schützenhöfer für Staunen gesorgt, als er die Wahl von Karl Nehammer zum neuen Kanzler im ÖVP-Bundesparteivorstand vorzeitig den Medien verkündete und damit Nehammers Pressekonferenz „abschoss“. Dies sei ein Missverständnis gewesen, sagte Parteikollege Platter. Schützenhöfer habe nicht gewusst, dass er live auf Sendung gewesen sei. Er habe Nehammers Auftritt nicht sabotieren und niemandem schaden wollen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 7°
wolkig
-2° / 6°
wolkig
-3° / 9°
heiter
3° / 6°
bedeckt
2° / 2°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)