04.12.2021 14:22 |

Biathlon

Rang 4: Hauser als Weltcupleader nach Hochfilzen

Biathletin Lisa Hauser hat in Östersund ihren nächsten Weltcup-Podestplatz als Vierte nur knapp verpasst, das Trikot der Gesamtführenden vor den Heimbewerben in Hochfilzen aber verteidigt. Die Siegerin des Sprints musste am Samstag in der Verfolgung trotz makelloser Schießleistung die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland und die Französinnen Anais Bescond und Anais Chevalier-Bouchet vorbeilassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hauser ging nach 20 Treffern und längerer Soloführung in einer Viererspitzengruppe als Zweite vom letzten Schießen weg, auf der Schlussrunde kam die Vizeweltmeisterin mit den diesmal schnelleren Konkurrentinnen aber nicht ganz mit. Zwei Tage nach der viertbesten Laufzeit im Sprint war sie diesmal in der Loipe - bei taktischem Verhalten zu Beginn - nur 38. Im Ziel fehlten ihr dank ihrer famosen Schießleistung aber nur 0,9 Sekunden auf Rang drei, der ihren zehnten Podestplatz bedeutet hätte.

„Nicht jammern, bisschen ärgern“
„Vier Mal die Null zu schießen und ein vierter Platz ist absolut in Ordnung, mehr konnte ich heute nicht machen. Über so eine Platzierung darf man eigentlich nicht jammern, aber ein bisschen ärgere ich mich aufgrund der guten Ausgangsposition trotzdem“, bilanzierte Hauser mit gemischten Gefühlen, nachdem sie erstmals im Führungstrikot in ein Rennen gegangen war.

Die anderen Österreicherinnen kamen nicht in die Weltcup-Punkteränge der besten 40. Im Anschluss bestritten die Männer ihre Staffel, die Frauen laufen den Teambewerb am Sonntag. Danach geht es nach Tirol, wo ab Freitag jeweils drei Bewerbe in Szene gehen. Hauser führt in der Gesamtwertung nach vier Saisonrennen mit einem Sieg und einem zweiten Platz neun Punkte vor Röiseland.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)