30.11.2021 15:39 |

Wegen „Justiz-Klima“

Korruptions-Staatsanwältin wechselt zu Ainedter

Knalleffekt innerhalb der Korruptionsjäger. Wie der „Krone“ auf Nachfrage bestätigt wurde, wechselt eine bekannte Oberstaatsanwältin der umstrittenen Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) ausgerechnet zur Rechtsanwaltskanzlei Ainedter & Ainedter. Die Juristen vertreten unter anderem mehrere Beschuldigte in der Casino- und Inseratenaffäre rund um ehemalige politische Weggefährten und engste Vertraute von Altkanzler Sebastian Kurz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich musste schweren Herzens erkennen, dass die staatsanwaltschaftliche Arbeit zunehmend durch ein vergiftetes und von einem Freund-Feind-Denken bestimmtes Klima überlagert wird“, übt die zuletzt der Generalprokuratur zugeteilte Mag. Linda Poppenwimmer harte Kritik an dem Zustand der Justiz.

Weiters nimmt die Spezialistin für Wirtschaftsstrafsachen und vormalige Richterin die „ausufernde Anzeigen-Kultur und die Vereinnahmung der Justiz von verschiedenen Seiten“ scharf ins Visier. Aus diesen Gründen sei Mag. Poppenwimmer zur Erkenntnis gelangt, dass sie nicht mehr guten Gewissens „mit der notwendigen persönlichen Überzeugung dienen kann und habe mich daher in dieser Situation persönlich entschieden, eine neue berufliche Perspektive zu suchen“.

Die Entscheidung für die Kanzlei Ainedter & Ainedter begründet die Oberstaatsanwältin mit dem persönlich guten Auskommen mit dem dortigen Team und der fachlichen Ausrichtung. Man wird sehen, ob das der letzte prominente Abgang aus den Reihen der WKStA ist ...

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)