24.11.2021 13:45 |

Potter-Wettkampf-Show

Schauspielerin Helen Mirren: Sie wäre in Slytherin

„Bad Boys und Motorräder.“ Die britische Film-Schauspielerin Helen Mirren hat klargestellt, dass sie bei „Harry Potter“ weder eine Gryfindor, noch eine Huffelpuff oder eine Ravenclaw wäre.

Die Schauspielerin ist davon überzeugt, dass sie am besten in das Haus von Salazar Slytherin passt, das berüchtigt dafür ist, schwarze Magier auszubilden.

Viele Bösewichte aus der „Harry Potter“-Reihe wie die Malfoys und Voldemort selbst stammen aus dem Hogwarts-Haus, das reinblütige Schüler bevorzugt. Den Grund dafür erklärt die 76-Jährige folgendermaßen: „Slytherin hat eine Spitzfindigkeit an sich, die mir gefällt. Ihr wisst schon, die Bad Boys auf dem Motorrad.“

Neue Potter-Spieleshow
Die 76-Jährige moderiert die neue Serie „Harry Potter: Hogwarts Tournament of Houses“, in der Spieler für die vier Hogwarts-Häuser - Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin - antreten.

Jedes Haus muss Antworten zur Zauberer-Welt beantworten, um Preise wie einen 1000-Dollar-Gutschein für den „Harry Potter“-Store in New York oder exklusive Tickets für Vorabvorführungen des Films „Fantastic Beasts: The Secrets of Dumbledore“ zu gewinnen.

„Harte Arbeit“
Gegenüber dem „People“-Magazin enthüllte Mirren, dass die Show viel „harte Arbeit“ war. „Was diese Leute tun ist kein Picknick. Aber ich muss sagen, ich hatte so viel Spaß. Ich habe es geliebt. Es war anstrengend. Am Ende jedes Tages fiel ich einfach völlig erschöpft ins Bett. Aber es hat riesigen Spaß gemacht“, erzählte sie.

Die Oscar-Preisträgerin zeigt sich außerdem beeindruckt von der Leidenschaft der Potter-Fans weltweit. „Die Leute haben sich unheimlich mit diesen Geschichten beschäftigt und das finde ich an und für sich eine sehr schöne Geschichte“, sagt sie.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol