Sa, 18. August 2018

Kosmischer Knall

08.04.2011 09:22

NASA untersucht bislang stärkste Explosion im All

Die US-Raumfahrtbehörde NASA untersucht derzeit in einer fernen Galaxie die bislang stärkste und längste kosmische Explosion (Bild), die jemals im Weltraum beobachtet wurde. Mehrere Teleskope, darunter "Hubble", werden eingesetzt, um das seit mehr als einer Woche andauernde Phänomen zu analysieren. Die Explosion war erstmals am 28. März vom US-Satelliten "Swift" aufgenommen worden, der speziell für die Beobachtung von Gammablitzen eingesetzt wurde.

"Astronomen sagen, sie hätten noch nie zuvor eine so helle, wechselhafte, hochenergetische und lange andauernde Explosion gesehen", erklärte die NASA. "Normalerweise ereignen sich Gammablitze bei der Zerstörung eines massiven Sterns, und die Emissionen dauern nie länger als einige Stunden." In diesem Fall werden aber noch immer Gammastrahlen freigesetzt.

"Hubble" ortete am 4. April die Quelle der Explosion in der Konstellation des Drachen im Zentrum einer 3,8 Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxie. "Wir kennen in unserer Galaxie Objekte, die wiederholte Explosionen auslösen können, aber sie sind Tausende oder Millionen Mal weniger kraftvoll als diese", sagte der Astronom Andrew Fruchter vom Space Telescope Science Institute in Baltimore (USA).

Schwarzes Loch als Auslöser vermutet
Die Astronomen vermuten, dass diese ungewöhnliche Explosion sich ereignete, als ein Stern zu nah an das Schwarze Loch herankam. Ein schwarzes Loch befindet sich in nahezu jeder Galaxie, auch in der Milchstraße, in der die Erde liegt. Die Masse eines Schwarzen Lochs ist Millionen Mal größer als die unserer Sonne. Die starke Gravitationskraft des Schwarzen Lochs hat den Forschern zufolge möglicherweise zur Explosion des Sterns geführt, und die Gas-Auswürfe, die aus dem Stern strömen, bewegen sich weiter ins Zentrum der Galaxie.

Neil Gehrels, wissenschaftlicher Leiter des Swift-Projekts am Goddard Space Flight Center der NASA in Greenbelt (Maryland), sagte, die Tatsache, dass sich die Explosion im Zentrum der Galaxie ereignete, weise auf einen Zusammenhang mit einem riesigen Schwarzen Loch hin.

Fotos: NASA/Swift/S. Immler, NASA/ESA/A. Fruchter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.