Verdächtiger in Haft

Frau (37) bei Streit um Drogen mit Messer getötet

Es dürfte der 24. Frauenmord in diesem Jahr sein: Eine 37 Jahre alte Frau ist am Sonntagnachmittag im Wiener Bezirk Floridsdorf im Zuge eines Streits getötet worden. Tatwaffe ist ein Messer. Ein 45-Jähriger wurde festgenommen. Zu der Auseinandersetzung kam es in einer Einrichtung für betreutes Wohnen.

Gegen 14.15 Uhr gerieten der 45-Jährige, die 37-Jährige und ein Mann im Alter von 42 Jahren in einer Wohnung in Streit. Bei der Auseinandersetzung dürfte es laut derzeitigem Ermittlungsstand um Drogen gegangen sein.

Wie die drei zueinander stehen, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Der 45-jährige Tatverdächtige sowie die 37-jährige Frau und der 42-jährige Mann waren in dem Wohnhaus Nachbarn. Die Frau hatte den 42-Jährigen am Sonntagnachmittag besucht, als der 45-Jährige in die Räumlichkeiten kam.

42-Jähriger schwer verletzt
Der 45-Jährige zückte jedenfalls im Zuge des Streits plötzlich ein Messer und ging damit auf die anderen beiden los. Während die Frau noch am Tatort verstarb, konnte der 42-Jährige mit schweren Verletzungen ins Stiegenhaus flüchten und nach Hilfe rufen. Er wurde anschließend ins Spital gebracht.

Der 45-Jährige wies Schnittverletzungen an den Händen auf. Er wurde festgenommen und nach ärztlicher Behandlung in ein Polizeianhaltezentrum gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)