11.11.2021 06:55 |

Fussball

Bei den Dornbirner Rothosen brodelt es ordentlich

Beim Schlusslicht der 2. Liga hängt der Haussegen ordentlich schief. So schief, dass die Situation vor der Dienstagabendeinheit aus dem Ruder lief. Das Team und Coach Eric Orie führten vor dem Training ein - vermeintlich - klärendes Gespräch. Doch anstatt danach zusammen mit den Coaches die Einheit auf der Birkenwiese zu absolvieren, ging die Mannschaft geschlossen laufen - eigenmächtig.

Fakt ist: Zumindest ein Teil der Spieler will nicht mehr mit Coach Orie arbeiten, darunter auch Leistungsträger der Rothosen. „Es ist eine komplizierte Situation. Der Hauptauslöser dafür ist sicherlich die sportliche Lage, die ist nun mal schlecht. Aber ich weiß nicht, wie sinnvoll es ist, deswegen auf das schwächste Glied in der Kette einzuprügeln“, stellt Sportchef Peter Handle klar.

Fakt ist aber auch: Die jüngsten Vorfälle müssen Konsequenzen haben. Wie diese aussehen, soll in der heutigen Vorstandssitzung entschieden werden, erklärt Handle. „Uns ist klar, dass wir ein Zeichen setzen müssen. Wie das genau ausschaut, werden wir in unserem sechsköpfigen Vorstandsteam diskutieren. Ich gehe davon aus, dass es eine sehr lange Sitzung wird.“

Bis zu dieser Entscheidung muss aber laut Handle der Trainingsbetrieb unbedingt fortgesetzt werden, ohne Ausnahmen. „Die Spieler haben schon auch die Pflicht, zu trainieren - sonst wäre es ja ein Bruch des Arbeitsvertrages“, sagt Handle, „darum gehe ich davon aus, dass es da auch keine Probleme mehr geben wird.“ Am Mittwochvormittag trainierte die Mannschaft in der Kraftkammer, zusammen mit dem Trainerteam. Wie es aber zukünftig bei den Rothosen weitergeht, darauf darf man gespannt sein.

Dominik Omerzell
Dominik Omerzell
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 4°
starker Regen
-1° / 5°
starker Regen
-1° / 5°
starker Regen
-0° / 5°
starker Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)