05.11.2021 09:09 |

„Sexistisch“

Shitstorm gegen Arnies Schwiegersohn Chris Pratt

Shitstorm gegen Arnold Schwarzeneggers Schwiegersohn. Chris Pratt wird nach einem Posting als „sexistisch“, „ekelhaft“ und „narzisstisch“ beschimpft. Der Hintergrund: Der „Guardians of the Galaxy“-Star hatte ein Foto von sich und Ehefrau Katherine Schwarzenegger gepostet. Mit einem eigentlich hinreißenden Kommentar über die 31-Jährige, die er dort als „meinen größten Schatz“ bezeichnet. Doch viele kritisierten Pratt scharf dafür, dass er über Katherine spricht, als wäre sie „sein Besitz“. Und sogar das Foto stößt einigen sauer auf, weil sie ihn darauf verliebt anhimmelt. 

Besonders „schlimm“ fanden Kommentatoren auch den Dank an Katherine, ihm eine „wunderschöne gesunde Tochter“ - die einjährige Lyla Maria Pratt - geschenkt zu haben. Das wurde von einigen als „grausamer“ Seitenhieb auf seinen neunjährigen Sohn Jack (mit Ex-Frau Anna Faris) gesehen, der zu früh zur Welt kam und aufgrund von Problemen während der Geburt mit dauerhaften gesundheitlichen Einschränkungen kämpft.

„Wie sie mich ansieht“
Wie berichtet, hatte Pratt zu einem Foto, auf dem sie ihn anhimmelt, an seine Frau folgendes geschrieben „Leute. Mal echt. Schaut, wie sie mich ansieht. Also, findet auch jemanden, der dich so anschaut!! Wisst ihr? Wir haben uns in der Kirche getroffen. Sie hat mir ein tolles Leben und eine wunderschöne gesunde Tochter gegeben.“

Dann fügt er mit ein wenig Augenzwinkern hinzu: „Sie kaut manchmal so laut, dass ich meine Kopfhörer aufsetzen muss, um es nicht zu hören - aber das ist Liebe! Sie hilft mir mit allem! Und ich im Gegenzug schraube ich ihr ab und zu ein Glas Gurken auf. Das ist mein Beitrag. Ihr Herz ist so rein und es gehört mir. Mein größter Schatz, neben meiner Ken-GriffeyJr-Rockie-Baseballkarte. Wenn ihr wisst, was ich damit meine, wisst ihr, was das bedeutet. In sechs Wochen hat sie Geburtstag. Und wenn ich kein Geschenk für sie besorgen kann, dann sage ich ihr einfach, dass sie sich noch einmal dieses Posting anschauen soll. Liebe dich, Schatz!“ 

Sexismus-Vorwurf
Doch Spaß und liebevolle Neckereien wollten viele Follower dem Star nicht durchgehen lassen. Sie schlugen mit voller Cancel-Culture-Keule auf sein Posting ein und nahmen jedes Wort richtig gehend auseinander. Nichts ließen sie dem Star durchgehen. Während einige die Worte „total sexistisch“ fanden, fand ein anderer: „Als wäre sie gekidnappt worden“. Ein weiterer Kritiker kritisierte Pratt für das Bild: „Das Foto wäre nur cool, wenn du sie auch so anschauen würdest. Ich glaube nicht, dass das Posting so großartig ist, wie du zu denken scheinst.“

Besonders „ekelerregend“ fanden viele, dass Pratt seinen Sohn Jack nicht einmal mit Namen erwähnt hatte und sogar gegen ihn und seine Mutter ihrer Meinung nach eine fiese Breitseite abgelassen hatte: „Übrigens hast du neben deiner Baseballkarte auch noch einen wunderschönen Sohn. Du scheinst vergessen zu haben, dass du deine letzte Familie im Stich gelassen hast. Und jetzt behandelst du deinen Sohn, als wäre er weniger wert als dein neues Kind. Es ist verdammt nochmal zum Kotzen!“ Eine Mutter eines behinderten Kindes kritisierte Pratt: „Warum hast du deine ‚gesunde‘ Tochter genannt? Willst du damit andeuten, dass deine letzte Frau dir weniger gegeben hat und dein Kind weniger besonders ist, weil es ein paar Gesundheitsprobleme hatte?“

Frauen schimpften, dass es „keine Frau toll findet, mit einer Baseballkarte, die du besitzt, verglichen zu werden. Wir sind nicht der Besitz von Männern - das ist so ein typisch toxisch-männliches Statement.“ Eine weitere Kommentatorin: „Keine Frau möchte besessen werden. Du bist ein respektloser, ungehobelter Mann und deine Worte nicht liebevoll oder witzig. Du solltest dich was schämen, nichts für deine Frau zu tun.“

Trotz der negativen Kommentare gab es für das Posting über zwei Millionen Likes. Denn die Mehrzahl der User fanden das Posting doch hinreißend. Nicht nur Katherines Mutter Maria Shriver fand es süß, auch Katherine selbst teilte es auf ihrem Instagram und setzte auch einen Kommentar unter das Posting ihres Mannes. Sie schrieb als Reaktion darauf, dass sie seiner Meinung nach zu laut kaue: „Oh, wow. Das ist nur, wenn ich Müsli esse. Aber ich liebe dich.“  Nur Schwiegervater Arnold hat sich bislang noch nicht geäußert, was er von der Sache hält. Pratt kann nur hoffen, dass Arnie es nicht kritisch sieht - auf Katherine ist der „Governator“ besonders stolz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol