FIS-Schneekontrolle

Der Tag X für den Parallel-Weltcup in Lech-Zürs

Vorarlberg
04.11.2021 07:25

Verschneit - so präsentierte sich die Zürser Flexenarena bereits am Mittwoch. Zu den erst wenigen Zentimetern kam dann über Nacht nochmal einiges an Neuschnee hinzu. Und für den heutigen Donnerstag sind weitere Schneefälle angesagt. 

Auch für 10 Uhr – eine Stunde früher als ursprünglich geplant – , wenn Markus Mayr, FIS-Renndirektor für die technischen Damenbewerbe, an den Arlberg kommt, um die Schneekontrolle für die - am 13. und 14. November geplanten - Parallel-Weltcupbewerbe vorzunehmen.

So präsentierte sich Zürs mit der Rennstrecke im Hintergrund am Donnerstagmorgen. (Bild: https://www.arlberghaus.com/de-DE/skiurlaub-am-arlberg/webcam)
So präsentierte sich Zürs mit der Rennstrecke im Hintergrund am Donnerstagmorgen.

In den vergangenen Tagen waren bereits 80 Prozent der Rennpiste mit einer 50 Zentimeter hohen Schneeauflage präpariert worden. Dem „grünen Licht“ durch Mayr sollte also nichts im Wege stehen. „Der Wetterbericht für die nächste Zeit schaut auch gut aus“, freut sich OK-Chef Philipp Zangerl.

Zwar sind keine weiteren Niederschläge prognostiziert, allerdings soll es recht kühl bleiben. Für das Rennwochenende, für das pro Tag 2.500 Zuschauer vor Ort zugelassen sind, ist derzeit sogar strahlender Sonnenschein angesagt. Noch sind Tickets für das Weltcup-Highlight zu haben!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
19° / 23°
starke Regenschauer
21° / 25°
bedeckt
20° / 25°
Regen
20° / 25°
leichter Regen



Kostenlose Spiele