Di, 14. August 2018

Blutbad in Pakistan

03.04.2011 21:41

Dutzende Tote bei Anschlag auf Mausoleum

Selbstmordattentäter haben bei einem Anschlag auf einen muslimischen Schrein in Zentralpakistan mindestens 30 Menschen mit in den Tod gerissen. Mehr als 100 weitere wurden bei dem Blutbad am Sonntag verletzt, viele von ihnen schwer. Nach Polizeiangaben sprengten sich zwei Täter vor dem Haupteingang eines Mausoleums für einen Sufi-Heiligen westlich der Stadt Dera Ghazi Khan in die Luft.

Fernsehbilder zeigten zahlreiche Leichen, Einsatzkräfte brachten blutüberströmte Opfer weg. Der Sender Geo TV berichtete, Sicherheitskräften sei es gelungen, einen dritten Selbstmordattentäter zu überwältigen. Zum Zeitpunkt des Angriffs hatten sich mehrere Tausend Muslime in dem überregional bekannten Schrein für einen Sufi-Gelehrten aus dem 13. Jahrhundert versammelt.

Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. In Pakistan werden jedoch immer wieder Anschläge auf Sufi-Schreine und Anhänger des Sufismus verübt. Radikale Gruppen wie die Taliban lehnen diese in Südasien weit verbreitete moderate Auslegung des Islam und deren Praktiken ab. Dazu gehören unter anderem die Verehrung von Heiligen, religiöse Gesänge und Meditation.

Mitte vergangenen Jahres waren bei einem Selbstmordanschlag auf einen Sufi-Schrein in der ostpakistanischen Lahore, der Hauptstadt der Provinz Punjab, mehr als 40 Gläubige getötet worden. Auch Dera Ghazi Khan liegt in dieser Provinz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.