28.10.2021 05:03 |

Kuriose Reisedokumente

Flüchtlinge haben meistens am 1. Jänner Geburtstag

Weiterhin hoch bleibt die Zahl der Aufgriffe im Burgenland. Besonders betroffen ist der Bezirk Oberwart, noch mehr Einsätze werden aus dem Bezirk Oberpullendorf gemeldet. Kurioses Detail: Die meisten Flüchtlinge sind am selben Tag geboren, und zwar am 1. Jänner. So steht es zumindest in ihren Ausweisen und Reisepapieren.

Dutzende Aufgriffe sind, wie berichtet, am Nationalfeiertag registriert worden. Betroffen war das Grenzgebiet im Bezirk Oberwart. Allein im Raum Rechnitz wurden in einer halben Stunde 35 Somalis entdeckt und versorgt.

Ein Handy-Video vom Fußmarsch der Migranten machte rasch die Runde. Das Posting auf der Facebook-Seite des FPÖ-Generalsekretärs verzeichnete innerhalb von 30 Stunden 185.000 Aufrufe.

Grenzarbeit ohne Pause
Mehr als 600 Flüchtlinge sind in den vergangenen sieben Tagen ins Land gekommen. Die meisten entfielen auf den Bezirk Oberpullendorf. Den Einsatzkräften bleibt keine Verschnaufpause. „Wir haben so viele Aufgriffe, dass wir kaum noch unserer eigentlichen Arbeit nachgehen können“, sagen Polizisten vor Ort.

Die Registrierung der Flüchtlinge und deren Transport zu Erstaufnahmezentren bis nach Salzburg nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.

Nur Geburtsjahr wichtig
Ob Syrer, Iraker oder Somalis - falls sie Ausweise besitzen, sind gewisse Daten oft ident. Die meisten Flüchtlinge haben laut Papier am 1. Jänner Geburtstag. „In ihren Heimatländern ist nur das Geburtsjahr wichtig. Das genaue Datum ist vielen gar nicht bekannt. Bei der Ausstellung von Ersatzdokumenten wie in Serbien trägt daher die Behörde meist den 1. Jänner ein“, wird erklärt.

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 2°
Schneefall
2° / 4°
Regen
1° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)