Hier gibt es Hilfe

Ansturm auf Haustier-Tafeln durch die Corona-Krise

Die besten Freunde des Menschen kosten mitunter viel Geld. Wer in einer Notlage ist, erhält Hilfe von Organisationen wie der Pfotenhilfe auf Rädern. Seit Corona werden es immer mehr, die diese Unterstützung benötigen.

Ein Haustier macht nicht nur besonders viel Freude, sondern kann unter Umständen sehr teuer werden. Schicksalsschläge führen oft dazu, dass der Liebling plötzlich nicht mehr leistbar ist. In solchen Fällen springen Organisationen wie jene von Sonja Moldaschl ein. Mit ihrer Pfotenhilfe auf Rädern bringt sie Futter und Zubehör nicht nur zu sozial schwachen Tierhaltern, sondern auch zu jenen, die nicht mehr so mobil sind.

Viele Menschen sind auf Hilfe angewiesen
„Vor allem für ältere oder behinderte Menschen ist es unmöglich, schwere Dosen oder das Katzenstreu nach Hause zu tragen“, schildert Moldaschl. Auch Mindestsicherungsbezieher zählen zu den Kunden ihres mobilen Sozialmarkts. „Wir sehen bei unseren Hausbesuchen, dass die Einsamkeit durch das Tier gemildert ist. Uns ist daher wichtig, dass diese Menschen sie nicht aus finanziellen Gründen ins Tierheim abschieben müssen“, sagt die Gründerin.

Krise verschärfte finanzielle Probleme von vielen
Eine 82-jährige Kundin mit Rollator wäre ohne die Unterstützung der Pfotenhilfe nicht in der Lage, ihren geliebten Kater zu halten. Und es werden immer mehr. „Seit der Krise haben sich noch mehr Menschen gemeldet, die unsere Hilfe brauchen“, weiß Moldaschl.

Die Waren erhält die Tier-Tafel von Firmen und Privatpersonen. Auch die „Krone“-Tierecke übergab letztes Weihnachten eine Futterspende. Diese wird immer gebraucht.

Hier gibt es Unterstützung für Tierhalter:

  • Pfotenhilfe auf Rädern: mobiler Sozialmarkt für Futter und Zubehör. Kontakt für Sachspenden und Hilfesuchende: 0677/612 46 175
  • Animal Friends: Ausgabe für Obdachlose und ihre Tiere. Anmeldung per SMS an: 0677/61 99 1053. Auch Spenden werden dringend benötigt.
  • Verein Futterbox: kostenfreies Tierfutter, an Personen, die nachweislich in einer finanziellen Notlage sind. Nächste Ausgabe: 6. November, 10 und 11 Uhr: 19. Bezirk, Heiligenstädterstraße 88
  • Wer keine Hilfe benötigt, ist eingeladen zu spenden. Dies kann man unkompliziert in Interspar-Filialen mit den dortigen Tierfutterboxen oder direkt an den Verein an das Spendenkonto: Pfotenmarkt auf Rädern, IBAN: AT17 3200 0000 1266 2060
Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)