10.12.2004 13:12 |

Tapferer Stubentiger

Katze lief 2.000 Kilometer zurück nach Hause

Happy End in Russland: Eine Katze ist unfassbare 2.000 Kilometer gelaufen, um wieder zu ihrer Familie zurück zu kehren, nachdem sie im Urlaub plötzlich weg gewesen war.
Wie Ananova berichtete, war die Familie EfremovAnfang des Sommers in den Urlaub aufgebrochen. Und weil der Urlaubden ganzen Sommer dauerte, haben sie sich entschlossen, auch Kuzya,die Katze, mit nach Yakutsk zu nehmen. Doch plötzlich warder Stubentiger verschwunden.
 
Nach drei Monaten saß er vor derTür
Nachdem die Familie wochenlang erfolglos nach demverschollenen Stubentiger gesucht hatte, ist sie Ende des Sommerswieder nach Olenyok zurückgekehrt. Sie hielten Kuzya fürtot. Doch dann, drei Monate später, tauchte der Stubentigerwieder auf. Der Kater saß plötzlich vor der Türund miaute.
 
"Er hatte überall Bissspuren"
Die Familie war überglücklich, konnte esaber nicht fassen. Denn Kuzya hatte 2.000 Kilometer hinter sichgebracht, war quer durch Sibirien - durch Wälder, überHügel und durch Gewässer - gewandert, um zu ihren Liebenzurück zu kehren. Ein Familienmitglied sagte: "Kuzya hatteüberall Bissspuren und von seinen Krallen war nichts mehrüber. Und er ist jetzt sehr nervös, wenn er nach draußengeht - es scheint immer, dass er nach einem Platz zum Versteckensucht."
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol