„Krone“ präsentiert

Faszination im Mini-Format in Ried im Innkreis

Drohnen, Eisenbahnen, Schiffe und rasende Flitzer - bei der von der „Krone“ präsentierten Schau in Ried sind morgen noch einmal kleine Fahrzeuge die großen Stars!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ried im Innkreis ist zweifellos die Hauptstadt edler Miniaturen: Die von der „Krone“ präsentierte Modellbaumesse lockte am gestrigen Eröffnungstag nach einjähriger Pause wieder Tausende kleine und große Besucher – neben Modellbau-Enthusiasten und Sammlern vor allem jede Menge Familien – ins Innviertel. „Wahnsinn, was es da alles zu sehen gibt“, konnte etwa der 9-jährige Ben, der mit Papa Thorsten extra aus dem deutschen Bad Grießbach angereist war, seine Begeisterung kaum verbergen.

Und auch heute geht’s noch einmal weiter: In nicht weniger als acht Hallen, sowie am Freigelände, wird von 9 bis 17 Uhr jede Menge Action geboten. In der Flugarena begeistern spektakuläre Shows, während auf der Outdoor-Rennstrecke rasante Überholmanöver passieren. Durchgehend gearbeitet wird auf der großen Modell-Baustelle, während im Hafenbecken unzählige Schiffe ihre Runden ziehen.

Für die Fans von Plastik- und Kartonmodellbau wird einiges geboten und in der Bastelecke kann man unter fachmännischer Anleitung seine eigenen Modelle herstellen. Es gibt viele Workshops, die Modelleisenbahn-Halle und auch die Lego-Welt, wo Kunstwerke aus den bunten Steinen im Mittelpunkt stehen. Und bei der Mitmach-Station können kleine wie große „Kinder“ den begehrten Modelltruck-Führerschein machen.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?