13.10.2021 09:31 |

Petition gestartet

Branche protestiert: Tattoofarben ab 2022 verboten

Für Tätowierer gelten ab 4. Jänner 2022 andere Regeln als für Kosmetikbetriebe. Und die zielen vor allem auf die Farben, die unter die Haut gestochen werden. Experten der EU haben deren Inhaltsstoffe nämlich als gesundheitlich bedenklich eingestuft. Auch Kärntner Tattoostudios wollen das mit einer Petition bekämpfen.

Etwa 4000 chemische Substanzen sind laut European Chemicals Agency betroffen. „Die 27 Pigmente, die ab 4. Jänner verboten werden, verwenden wir schon seit 2008 nicht mehr. Aber die neuen Grenzwerte für Lösungs-, Binde-, Konservierungsmittel und Hilfsstoffe sind eine Katastrophe“, klagt WKÖ-Branchensprecher Erich Mähnert, der bemängelt, dass Tätowierer große Projekte nicht fertigstellen können, wenn nicht gehandelt wird.

Zitat Icon

Es wird Alternativen geben, aber deren Entwicklung braucht Zeit. Wir kämpfen mit einer Petition auf EU-Ebene für ein Jahr mehr!

Erich Mähnert, WKÖ- Branchensprecher der Tätowierer

Noch schlimmer werde es im Jänner 2023, wenn die essenziellen Pigmente Blau 15:3 und Grün 7 vom Markt verschwinden, statt 17 Schwarzfarben nur noch zwei erlaubt sein werden: „Die Global Player der Farbenherstellung aus den USA arbeiten auf Hochtouren an Alternativen, brauchen aber ein Jahr mehr Zeit!“

Tätowierer starten Petition 
Die 116.500 Unterschriften starke EU-Petition unterstützen auch Kärntner Tattoo-Artists wie Sabine Edlbauer aus Villach: „Ich arbeite hauptsächlich mit Schwarz, habe mich aber für bunte Kollegen eingesetzt, lege auch meinen Kunden die Unterschrift ans Herz!“ Auch Tausende Ärzte haben unterschrieben.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)