Drama bei Praktikum

17-Jähriger bei Traktorfahrt tödlich verunglückt

Die arme Familie! Bei einem landwirtschaftlichen Praktikum in Deutschand ist ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck am Montag tödlich verunglückt. Er war mit der Zugmaschine samt Anhänger über eine Böschung gestürzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Bursch war Landwirtschaftsschüler und machte bei Mallentin in der Nähe von Lübeck in Norddeutschland ein Praktikum. Er war mit einem Traktor samt Maisanhänger unterwegs. Gegen 22 Uhr kam der Jugendliche in einer Kurve von der Fahrbahn ab und stürzte samt Anhänger über eine drei Meter hohe Böschung. Der 17-Jährige hatte keine Chance: Er wurde herausgeschleudert und vom Traktor überrollt.

Verspätet entdeckt
Das Unglück wurde erst gegen 1 Uhr früh entdeckt. Der Bauer, bei dem der Teenager beschäftigt war, alarmierte Polizei und Rettungskräfte.

Hätte elterlichen Hof übernehmen sollen
Tragisches Detail: Der Bursch hätte den elterlichen Hof übernehmen sollen. Noch vor zwei Wochen war er bei der Hochzeit einer seiner Schwestern dabei.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?