05.10.2021 10:50 |

Will es ausprobieren

Eugenies Mann Jack plaudert Familiengeheimnis aus

Der Ehemann von Prinzessin Eugenie, Jack Brooksbank, soll ein lustiges Familiengeheimnis der Royals ausgeplaudert haben. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jack Brooksbank, der Mann von Prinzessin Eugenie, habe ihm erzählt, dass es einen echten Geheimgang zwischen dem St. James Palast und einer weltbekannten Bar gibt. 

Noch nicht probiert
Das machte jetzt der „DailyMail“-Journalist Richard Eden publik. Mithilfe des „Sauftunnels“ könnten Mitglieder Königsfamilie sich schnell und heimlich den einen oder anderen Cocktail gönnen und ungesehen wieder heim wanken.

„Es gibt einen Tunnel vom St. James‘s Palast zur Dukes Bar“, schilderte der 33-Jährige, der seit 2018 mit Eugenie verheiratet ist, dem Journalisten. „Ich persönlich habe ihn noch nicht benutzt, würde es aber unheimlich gerne einmal ausprobieren“, erklärte er.

Das Dukes-Hotel und seine berühmte Bar befinden sich am St. James Place  im Londoner Stadtteil Mayfair nur zehn Gehminuten vom Buckingham Palast entfernt. Möglicherweise gibt es auch von dem aus einen Gang. Immerhin heißt es, die Dukes Bar serviere die besten und stärksten Martinis im ganzen Königreich.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: kmm)