30.09.2021 13:19 |

Attacke auf Politiker

Eklat bei FPÖ-PK: Aktivisten fackeln fast Lokal ab

Zu einer körperlichen Attacke vermummter Aktivisten auf den Wiener FPÖ-Politiker Toni Mahdalik ist es auf einer Pressekonferenz im Wiener Lokal Leopoldauer Alm gekommen. Zudem entzündeten die Täter Pyrotechnik auf dem Dach des Hauses, wodurch laut Angaben des Wirts akute Brandgefahr bestand. Rettung und Polizei mussten ausrücken.

Die FPÖ-Politiker Dieter Dorner aus Niederösterreich und Toni Mahdalik (Wien) hatten für den Vormittag zur Pressekonferenz ins Gasthaus Leopoldauer Alm auf der Wagramer Straße geladen. Sie kritisierten das tägliche Verkehrschaos, das aufgrund der vielen Berufspendler täglich entstehe: „Den Pendlern ist dabei kein Vorwurf zu machen, aber in Niederösterreich fehlt es an Öffis und in Wien an Park-and-Ride-Anlagen“, so der Tenor der Freiheitlichen.

S8 und Lobau-Tunnel gefordert
Sie fordern daher den raschen Bau des Lobau-Tunnels und der Marchfeld-Schnellstraße (S8). Zusätzlich brauche es parallel dazu aber mehr Stellplätze am Stadtrand und einen Ausbau des öffentlichen Verkehrs in Niederösterreich.

„Der S1-Lückenschluss zwischen Schwechat und Süßenbrunn samt Lobautunnel, die Marchfeldschnellstraße S8, die Spange Seestadt und die Stadtstraße sind für den Nordosten Wiens mit 400.000 und den Bezirk Gänserndorf mit 100.000 Einwohnern unverzichtbar“, betonten die Verkehrssprecher der Wiener und niederösterreichischen Freiheitlichen bei dem Termin samt symbolischen Spatenstichs für diese Entlastungsstraßen.

Als Mahdalik und Dorner zum symbolischen Spatenstich schreiten wollten, wurden sie von unbekannten Vermummten attackiert. Ein junger Mann schlug Mahdalik dabei eine Torte ins Gesicht.

Einer der Aktivisten verletzt
Wenige Minuten später erklommen weitere vermummte Aktivisten das Dach des Lokals und entzündeten dort Pyrotechnik, was dichten Rauch auslöste. Der Wirt im Inneren nahm Brandgeruch wahr und stürmte ins Freie, wo er die Chaoten zur Rede stellte. Einer der Männer hatte sich beim Abstieg vom Dach Verletzungen zugezogen und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Während dem Großteil der Vermummten die Flucht gelang, wurden eine junge Frau und der Verletzte von der Polizei zu den Vorgängen einvernommen.

Zitat Icon

Der Tortenwerfer sollte einmal in einer Obdachlosenunterkunft Sozialstunden ableisten, damit er lernt, dass man mit Essen nicht um sich wirft.

Toni Mahdalik (FPÖ)

Laut „Krone“-Informationen erstattete der betroffene Gastronom Anzeige wegen Besitzstörung und Sachbeschädigung: „Bei mir ist jeder willkommen, ich hatte auch schon andere Parteien als Gast. Aber so geht es nicht. Diese Leute können nicht auf mein Dach steigen und Feuer machen. Was ist, wenn das Dach in Brand gerät?“

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)