Besorgte Eltern

Milupa ließ Produkte prüfen: Keinerlei Beanstandungen

Nach schmerzhaften Magenbeschwerden ihrer Säuglinge haben zwei Familien in Linz und Freistadt Probleme mit der Babynahrung befürchtet. Hersteller Milupa reagierte sofort, ließ die Produkte prüfen und stellt klar: "Unsere Produkte sind sicher, es gibt keine Mängel!"

Der Salzburger Babynahrungshersteller Milupa führte Gespräche mit zwei besorgten Eltern in Linz und Freistadt und ließ die Produkte untersuchen: Die Analysen eines Labors belegen eindeutig, dass die Milupa-Produkte – auch die sicherheitshalber nach zwei Beanstandungen in Ungarn zurückgerufenen Chargen – absolut einwandfrei sind.

"Es gibt keinerlei Hinweise auf 'Verunreinigung', 'Vergiftung' oder sonstige Produktmängel", stellt Milupa klar. "Es liegen also keine Fakten vor, die einen Zusammenhang zwischen den Bauchbeschwerden der Säuglinge und Milupa-Produkten herstellen!" Solche Baby-Koliken sind in den ersten drei Lebensmonaten keine Seltenheit, auch wenn der Grund dafür nicht eindeutig bekannt ist, erklärt auch der Welser Kinderprimar Franz Eitelberger.

Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol