Auch positive Stimmen

Riesenrad am Villacher Nikolaiplatz regt auf

Kärnten
07.09.2021 08:56

Damit Villach-Besuchern auch zwischen Summerfeeling und Adventmarkt etwas geboten werden kann, setzt das Stadtmarketing gerade alle Hebel in Bewegung, um das Wachauer Riesenrad für den Nikolaiplatz zu gewinnen. Das stößt vor allem den Organisatoren des Villacher Sozialadvents bitter auf.

Aktuell arbeitet das Villacher Stadtmarketing intensiv daran, eine neue Attraktion während der sonst eher ruhigen Herbst- und Wintermonate ins Zentrum der Draustadt zu zaubern. Konkret geht es darum, jenes 40 Meter hohe Riesenrad, das bis vergangenen Sonntag noch beim Wachauer Volksfest in Krems an der Donau die Blicke auf sich zog, für den Nikolaiplatz zu gewinnen.

Zitat Icon

Die Genehmigungen sind noch ausständig, aber wir hoffen, noch im September grünes Licht zu bekommen.

Claudia Kohl, Stadtmarketing Villach

Größtenteils positives Feedback
Das Feedback sei durchwegs positiv: „Unternehmer, Anrainer und Vertreter der Kirche sind von unserem Plan, die Innenstadt von Herbst bis Frühling zusätzlich zu beleben, jedenfalls begeistert!“

(Bild: Oskar Hoeher)

Kritik kommt vom Sozialadvent
Sozialadvent-Organisatorin Christine Mirnig sieht das jedoch anders: „Dadurch ist der Platz der Ruhe samt Adventkranz-Wunderwald, wo Spenden für eine bedürftige Villacher Familie gesammelt werden, bedroht. Neben diesem Ort, der längst zum Fotomagnet wurde, wäre wohl auch die Franziskusstatue dem Riesenrad im Weg!“

Franziskus darf bleiben
Kohl dazu: „Die Bronzestatue muss garantiert nicht weichen. Für den Adventkranz finden wir einen noch attraktiveren Platz. Gemeinsam mit der Kirche überlegen wir uns bereits tolle Standorte.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele