02.03.2011 12:50 |

415.000-Euro-Coup

"Seherin" verspielte Geld im Casino - 33 Monate Haft

Im dritten Anlauf sind am Mittwoch eine vermeintliche "Seherin" und ihr Gatte wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs am Landesgericht in Klagenfurt verurteilt worden. Bisher hatte die 39-Jährige die Vorwürfe ja von sich gewiesen. Vor Richter Oliver Kriz und den Schöffen legte die Beschuldigte dann doch ein umfassendes Geständnis ab.

Bankencrash und Weltuntergang: Mit diesen und anderen "Visionen" sollen die 39-Jährige und ihr Mann zwischen 2006 und 2009 einer Unternehmerin aus dem Bezirk Villach 415.000 Euro herausgelockt haben. Das Opfer hat den Fall schließlich bei der Polizei angezeigt und die "Sitzungen" bei der Energetikerin heimlich aufgenommen.

Bei der Verhandlung am Mittwoch hat die "Seherin" aber ein überraschendes Geständnis abgelegt. Die 39-Jährige gab an, dass sie das Geld allein im Casino verspielt hätte. Ihrem Mann habe sie davon nichts gesagt.

300.000 Euro Strafe
Das Geständnis wurde als strafmildernd gewertet. Die Frau wurde zu 33 Monaten Haft, davon elf unbedingt, verdonnert. Zudem muss sie 300.000 Euro Strafe zahlen. Der Gatte wurde zu 20 Monaten bedingter Haft und einer Strafe von 70.000 Euro verurteilt. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Kärntner Krone


Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol