04.08.2021 10:49 |

„Sehen uns in 2 Tagen“

Warum Sprint-Königin auf Instagram gesperrt wurde

Instagram macht auch vor der Sprint-Königin nicht halt. Wie 2016 gewann die Jamaikanerin Elaine Thompson-Herah in Tokio Doppel-Gold über 100 m und 200 m. In Bezug auf das Verbreiten der rechtlich geschützten Bewegtbilder gelten für die Leichtathletin auf Social Media aber die gleichen Rechte wie für alle.

Weil sie Clips ihrer Rennen hochgeladen hatte, wurde die 29-Jährige vom Onlinedienst vorübergehend gesperrt.

„Ich wurde auf Instagram für das Posten der Olympia-Rennen geblockt, weil ich die Rechte dafür nicht habe. Wir sehen uns in zwei Tagen“, schrieb Thompson-Herah auf Twitter. Instagram hob die Sperre nach wenigen Stunden wieder auf.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol