04.08.2021 06:45 |

Nachbarn verzweifelt

Schreiende Frau raubt den Bürgern ihren Schlaf

Mit einem lautstarken Problem hat die beschauliche Gemeinde Rauchwart im Burgenland zu kämpfen: Im Ort wohnt eine Frau, die sich seit Jahren regelmäßig auf den Balkon stellt und lauthals schreit - egal, ob Tages- oder Nachtzeit. Seit Kurzem hat sie auch begonnen, zwischendurch mit einem Kochlöffel auf einen Topf zu schlagen.

Für viele Menschen in der 460-Seelen-Gemeinde ist die Situation mittlerweile unerträglich geworden. Die Frau schreie in der Früh, zu Mittag und mitten in der Nacht, schildert Elisabeth Frey, die eine Betroffene ist.

Abschalten geht nicht
„Am anstrengendsten ist es zu den Ruhezeiten, wenn man eigentlich zur Ruhe kommen will“, sagt sie. Erholsamer Schlaf sei oft nicht möglich, weil mitten in der Nacht der Lärm losgehe.

Beschimpfungen und Lärm
Die Frau gebe vor allem wüste Beschimpfungen von sich. Mittlerweile habe sie auch begonnen, mit einem Kochlöffel auf einen Topf zu klopfen. Frey schätzt, dass der halbe Ort von der Belästigung betroffen ist. Die Nachbarn hätten teilweise Angst vor der offenbar psychisch beeinträchtigten „Schreierin“.

Zitat Icon

Der Frau gehört geholfen, denn die jetzige Situation ist auch für das Kind nicht optimal.

Elisabeth Frey

Sachbeschädigungen
Auch Sachbeschädigungen sollen auf ihr Konto gehen. Das Problem bestehe schon seit Jahren, so Frey. Obwohl man sich mehrmals an Behörde und Polizei gewandt habe, sei nicht wirklich etwas passiert. Hinzu komme, dass die Frau einen erwachsenen Sohn hat, den sie betreut. „Der Frau gehört geholfen, denn die jetzige Situation ist auch für das Kind nicht optimal“, meint Frey.

Kaum Möglichkeit seitens der BH
Von der Bezirkshauptmannschaft (BH) wird dazu festgestellt, dass man Menschen nur mit Unterstützungsleistungen behilflich sein könne, wenn die Betroffenen diesen Angeboten auch zustimmen oder deren Erwachsenenvertreter es tut.

Entscheidung offen
„Im gegenständlichen Fall hat die BH mehrmals beim Bezirksgericht angeregt, dass ein Erwachsenenvertreter bestellt wird. Dieser Anregung wurde jedes Mal nicht gefolgt“, teilt Bezirkshauptfrau Nicole Wild mit. Nachdem zuletzt mehrere Begehungen durchgeführt wurden, sei erneut die Bestellung eines geeigneten Vertreters angeregt worden. Eine endgültige Entscheidung ist noch offen.

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
16° / 20°
leichter Regen
18° / 21°
leichter Regen
16° / 20°
leichter Regen
16° / 21°
leichter Regen
17° / 20°
leichter Regen